Dom 23 12 05 01 12jpg

Diese Website wird ständig überarbeitet, gelegentlich vorbeizuschauen lohnt bestimmt.

 15 01 29  14 40h

zurück zur Website herr-bert.net

Startseite/Home

Herzinfarkt, Schlaganfall, Blutung, … (Schädigungen des zentralen Nervensystems haben häufig neben anderen Folgen eine Lähmung wie besonders Halbseitenlähmung oder Halb- seitenschwäche zur Folge) Parkinson, Herzinfarkt, Muskelerkrankungen durch Entzün- dungen, Gifte, Verlust der kompletten Hand, ... Unabhängig von der Ursache: Als Einhänder leben zu müssen, ist schwierig, aber bestimmt nicht unmöglich. Diese Website will eine Hilfe für Einhändige sein, einfach nur praktische Tipps aus persönlicher Erfahrung weiter-  geben. Auch Sozialrechtliches wird angeschnitten. Natürlich sind diese Tipps auch  bei nur vorübergehender Einhändigkeit, wie bei einer gebrochenen Hand, nutzbar.

 

Klaus Weiser1

Ich begrüße Sie herzlich auf der neuen Domain der Website für Menschen, die mit einer Hand leben müssen. Wie gewohnt erwarten Sie hier Tipps, die Ihnen die Einhändigkeit erleichtern werden.

Wer bin ich?

Klaus Herbert Weiser Jahrgang 1953, geschieden, Vater von drei Kindern (Charlotte bald 16, Oskar 14 und Marie 12), Mai 2003 Schlaganfall mit gleichzeitigem Herzinfarkt. Seitdem bin ich halbseitig (links) gelähmt und inzwischen wegen Erwerbsunfähigkeit leider verrentet,
damit ausgesteuert. Auf der einen Seite bin ich froh darüber, denn meine finanzielle
Existenz ist nun so halbwegs gesichert. Die Kehrseite der Medaille: Der Tag ist oft ziemlich lang und ohne ausreichende finanzielle Mittel fällt es mitunter nicht leicht, ihn sinnvoll zu nutzen. Ein Tag ohne Arbeit und Aufgabe ist gar nicht so einfach zu bewältigen, wie man leichtfertig annehmen mag. Seit 2004 lebe ich wieder alleine in Köln; seit Kurzem mit meinem Kater Friedrich-Wilhelm I (Willi).

12 04 09 Willi 8 3

 

Ehrenamtliche Tätigkeiten: seit 2004 in der Selbsthilfe, seit Dezember 2010 ebenfalls
bei den Lotsen und Lotsinnen für Menschen mit Behinderungen in NRW. An dieser Stelle
sei dem Ministerium für Arbeit Integration und Soziales des Landes Nordrhein Westfalen und dem ZSL Köln bzw. Mobile Dortmund gedankt. Ersteres finanzierte die einjährige
Ausbildung, die anderen führten sie bravourös durch.

Um meine Probleme beim Gehen und Schreiben halbwegs kompensieren zu können,
beschäftigte ich mich nach meiner Erkrankung mit dem Computer als weitgehender
Autodidakt. Lediglich meine beiden Freunde Professor Lötschendötsch (Berlin) und
Basti (Rheinland) helfen mir, wenn ich mit meinem Küchenlatein am Ende bin.

2004 trat ich einer Selbsthilfegruppe in Köln bei und gründete am 18. April 2008 zu- sammen mit Frau Anne-Kathrin Gentz- Schönfelder die Selbsthilfegruppe Lebig für
Menschen mit erworbenen Hirnverletzungen in Bonn
.
Gleichzeitig konnte ich meine
PC-Fertigkeiten soweit ausbauen, dass ich nun seit über drei Jahren die Homepage
der Selbsthilfegruppe Lebig alleine baute. Dann jedoch wurde ich im April 2012 von
der Gruppe wegen grundlegender Meinungsverschiedenheiten über Werte ausge- schlossen und suche nun eine neue sinnvolle Aufgabe. Deshalb diese Website.
Nachdem ich mich nun seit einigen Jahren mit nur einer Hand mich alleine recht erfolg-
reich durchschlage, habe ich mich dazu entschlossen, meine erworbenen Kenntnisse
und Fähigkeiten auch anderen zugutekommen zu lassen, die vielleicht neu in dieser
Situation stecken und vor denen sich die Probleme wie der Himalaja auftürmen.
Wenn Sie Interesse haben, nehmen sie einfach Kontakt zu mir auf. Ich kann helfen bei
den Programmen: Word, Excel, Outlook (alle aus Office 2007) und Netobjects Fusion 12.0
(NOF12) unter Windows (Vista und 7) und vielen anderen Programmen, die unter
Windows laufen. Natürlich auch beim Erstellen einer kompletten Seite im Netz. Auch
möchte ich praktische, kleine Tipps für Einhänder geben. Auf der anderen Seite bin
ich selbst für solche auch heute noch ausgesprochen empfänglich. Schreiben Sie mir doch!
.Gegebenenfalls können wir Ihre Tips zusammen auf diese Website stellen.